Sozialisation

Kontrollierte Prägung und Sozialisation
sowie Einführung in gegenseitiges Verstehen und Lernen mit- und voneinander!

    

 

 Ich weiss was meinen Kooikerschätzis gut tut und wie schnell sie lernen. Meine Jahrzehnte lange Erfahrung mit Tieren und Menschen und die immer mehr gestresste und gestörte Umwelt hat mir gezeigt, dass es wichtig ist, meinen Kooikerhondje- Schätzis einen bestmöglichen Start für ihren Lebensweg mitzugeben.

 

       

 

Deshalb lebe ich auch meinen künftigen Puppy-Besitzern jeden Alters den liebevollen, konsequenten und verantwortungsbewussten Umgang, ohne Druck, Zwang und Härte mit meinen Kooikerschätzis vor und leite sie auch an.

 

  

 

Durch diese Motivation bin ich sicher, dass auf solch sinnvolle Weise das Verhalten aller Beteiligten positiv beeinflusst werden kann und Fobien, Ängste und negative Verhaltensmuster im Umgang mit Kooikerhondie’s, anderen Hunden und Tieren allgemein in gute Bahnen geleitet wird.

 

 

In der stillen Phase der Puppy Entwicklung, haben meine Interessenten die Möglichkeit, das Instinkt sichere, soziale Verhalten der Mutterhündin beim Sauber halten und Säugen der Puppys, in ruhiger Atmosphäre zu beobachten.

 

  

 

Eltern wie auch Kindern können zusehen wie es möglich ist, humorvoll mit Kooikerhondje’s erfolgreich umzugehen. Und von unseren Erwachsenen Kooikerschätzis motiviert bestätigen zu lassen, dass ihr auf guter Beobachtung und darauf resultierendes Handeln sogleich ein positives Ergebnis erreicht wird, ohne auch nur im Geringsten laut und (oder) autoritär zu sein!

 

  

  

 

Durch mein vorgängiges und wiederholtes Erklären und auch den Kindern verständlich machen, um was es beim glücklichen Zusammenleben mit Hund, Mensch und anderen Tieren geht, ist es dann für mich so befriedigend zu sehen, dass Kinder jeden Alters, sowohl Erwachsene wie auch unsere Kooikerhondje-Puppys voneinander im Umgang profitieren. Sodass, in diesen 9 -10 Wochen Besuchszeit eine ideale Mischung von Prägung und Sozialisation auf Gegenseitigkeit entsteht.

 


 

 

Der abwechslungsreiche Puppy-Spielpark wird so aufgebaut und strukturiert, dass es die Lernbereitschaft und die Neugier fördert und gleichzeitig die natürliche Muskelentwicklung, Geschicklichkeit und Reaktionsbereitschaft positiv unterstützt. Gleichzeitig sorgt eine angemessene Geräuschkulisse dafür, dass auch die Reizschwelle des Gehörs für die Zukunft mit vorbereitet wird.

 

   

   

 

Bei unseren abwechslungsreichen Besuchen und gemeinsamen Erkundungsausflügen, zum Teil mit dem Auto oder Zug, können alle Beteiligten profitieren und das Verhalten aller wird positiv fundamentiert!

 

   

 

 

Mit 10. Wochen kommt für mich der traurige – und für meine Puppy-Anwärter der glückliche Moment der Übergabe. Durch die vielen Stunden, die unsere Puppy mit uns gemeinsam erlebt haben, ist das Vertrauen, Verständnis und Wissen in solch einem Ausmaß verknüpft worden, dass keiner der Beteiligten sich auf irgendeine Weise verunsichert zu fühlen braucht. (man kennt einander bereits schon sehr gut)

 

 

 

Rückmeldungen wie; das Puppy hat bereits von der zweiten Nacht an, durchgeschlafen und wie ist das möglich er od. sie ist bereits Stubenrein, unsere Katze und das Kooikerschätzi verstehen sich prächtig und und und …. Nur alles positiv! So wandeln sich meine Tränen des Verlustes, in Tränen der Zufriedenheit und des Stolzes.

 

 

Liebe ist …..

 

 

Ich bin sicher, alle die meine Art der Hundehaltung und Rassenhundeaufzucht miterleben durften pflichten mir bei, dass es schlichtweg nicht möglich ist, auf diese verantwortungsbewusste Art mehr als eine Rasse spezifisch und mehr wie ein, maximal zwei Nester in einem Jahr heranwachsen zu lassen. Zumal auch die Nachbetreuung individuell selbstverständlich gewährleistet ist!

Ich fühle mich meinen Kooikerhondje’s verpflichtet nur mein Allerbestes für sie zu geben. Denn wenn meine Puppy glücklich werden können, so sind es auch ihre Besitzer!

 


Geselliges Treffen
Die Ritter der Tafelrunde oben Mitte Cao de Aqua‚ ‘Zuli’
Kooikerhondje v. li. nach re. Dion, Delphine, Zingara, Wyomi, Tiaré, Zayumï, Kyria.

ES GIBT KEINE ZWEITE CHANCE EINEN ERSTEN EINDRUCK ZU MACHEN!
YOUR NEVER GET A SECOND CHANCE FOR THE FIRST IMPRESSION!


Dieses Zitat hat mir Frau Martina Scholz-Nagel geschenkt.
Ich fühle, dass Sie für die Hunde lebt und diese liebt,
so wie ich für meine Kooikerhondje-Rasse lebe und diese liebe!

Copyright © 2005 bei Susanne Räber
alle Rechte eingeschlossen!